Digital Campaigning

Viele Kampagnen scheitern

Die Komplexität der Durchführung digitaler politischer Kampagnen wird zumeist unterschätzt. Beispielsweise scheitern auf der Plattform openPetition achtmal so viele ePetitionen wie erfolgreich beendet werden. Und das liegt nicht nur daran, dass jedermann dort Petitionen starten kann: Auch große Verbände und politische Institutionen versagen immer wieder – selbst, wenn es nur darum geht, die eigenen Mitglieder zu mobilisieren (Blogbeitrag). Oder der Bundestag, wenn er zusammen mit renommierten Youtubern Jungwähler an die Wahlurne bringen möchte (Youtube-Channel). Und sogar Google misslingt eine Kampagne im Kampf gegen das Leistungsschutzrecht.

Ein Grund ist: Oft schätzen politische Akteure das Potential für eine Mobilisierung von Öffentlichkeit falsch ein. Sie erhoffen sich ein geöffnetes sogenanntes „Politikfenster“, in dem sich bestimmte Veränderungen durchsetzen lassen.

Campaigning ist Handwerk

Ein ebenso wichtiger Grund sind oft handwerkliche Fehler im Campaigning. Da werden Kampagnen auf Hashtags aufgebaut, die zum Kapern geradezu einladen. Da wird die Einsatzbereitschaft von Unterstützern massiv überschätzt, etwa indem ihnen Videobotschaften abverlangt werden, obwohl der Trend zum Slacktivism (1|2) seit Jahren zunimmt. Da werden Reichweiten der eigenen Kommunikation überschätzt, so dass Kampagnen gar nicht erst in Gang kommen. Da werden User Journeys nicht sinnvoll geplant, etwa indem gewonnene Unterstützer nicht aufgefordert werden, weitere Unterstützer zu werben. Da wird die Funktion eines Call-To-Action nicht verstanden. Oder es werden soziologische Modelle der öffentlichen Meinungsbildung nicht berücksichtigt – und Imagekampagnen erreichen ausschließlich die eigene Filterblase.

Detaillierte Planung digitaler Kampagnen

Digital Campaigning biete ich unter Einsatz folgender Komponenten an:

  • Strategische Konzeption von Kampagnen unter Berücksichtung soziologischer oder kommunikationswissenschaftlicher Ansätze
  • Konzeption von Kampagnenverläufen sowie User Journeys über alle eingesetzten Online-Plattformen hinweg (wie eigene Websites und Soziale Netzwerke)
  • Community-Building und –Management der Kampagnen-Accounts in Sozialen Medien
  • Planung und Durchführung von Marketing-Maßnahmen mit zielgenauem Zielgruppen-Targeting
  • Konzeption und Durchführung der kampagnenbezogenen Medienarbeit
  • Optimierung durch Pretests, A/B-Tests sowie Tracking